17. März 2020

Aktuelle Informationen zu Schließungen und Absagen

Petra Blöß
Sparkasse macht Zweigstelle in Neuenkirchen dicht - Gartenschaupark ab sofort geschlossen

Rietberg (DR). Auch heute gibt es eine Reihe von Absagen und Veränderungen im öffentlichen Leben in Rietberg. Nachstehend einige Pressemitteillungen, alle Meldungen finden Sie/findet Ihr auf Facebook Der Rietberger stets aktuell!

MEDIENINFORMATION

Sparkasse Gütersloh-Rietberg schließt ab Mittwoch vorübergehend fünf Geschäftsstellen.

Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg schließt „Corona-bedingt“ ab Mittwoch, 18. März 2020 bis auf Weiteres fünf ihrer Geschäftsstellen. Hiervon betroffen sind die Geschäftsstellen in Gütersloh an der Kahlertstraße 167 und an der Avenwedder Straße 52, in Harsewinkel an der Hauptstraße 42 (Greffen) und Im Kreuzteich 17 (Marienfeld) sowie in Rietberg an der Lange Straße 94 (Neuenkirchen).

Die Selbstbedienungsfoyers dieser Geschäftsstellen bleiben wie bisher von 05.30 Uhr bis 00.00 Uhr täglich geöffnet. Die Beraterinnen und Berater sind weiterhin zu den üblichen Geschäftszeiten telefonisch erreichbar.

Wir bitten unsere Kundinnen und Kunden für diesen Schritt um Verständnis“, so Kay Klingsieck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. „Die Sparkassen werden überall in Deutschland eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Finanzdienstleistungen sicherstellen. Die vorübergehende Schließung von Geschäftsstellen geht ausschließlich auf die Bündelung von Kräften zurück. Die Bargeldversorgung und die Funktionsfähigkeit der Zahlungssysteme sind und bleiben funktionsfähig“, so Kay Klingsieck weiter.

Die Sparkasse empfiehlt für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 30,00 € ohne PIN-Eingabe am Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe des Fingerabdrucks bzw. der Face ID am eigenen Smartphone - und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Pressemitteilung der Gartenschaupark Rietberg GmbH – 17.03.2020

Gartenschaupark muss nun doch schließen

Bereits ab Dienstagmittag kein Zugang zum Parkgelände


Rietberg. Aufgrund neuester Vorgaben von Bund und Ländern muss der Gartenschaupark Rietberg nun doch geschlossen werden. Am Montag noch hatte Aufsichtsrat-Vorsitzender Andreas Sunder ausdrücklich erklärt, der Park dürfe öffnen. Auch um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit des Spazierengehens in schön gepflegten Blumenlandschaften zu bieten.

Nun aber hat Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt, dass unter anderem alle Freizeitparks und Spielplätze zu schließen sind. Und die Spielflächen sind ein großer und wichtiger Bestandteil im Gartenschaupark Rietberg. „Deshalb lassen wir schweren Herzens bereits ab heute Mittag, Dienstag, 17. März, alle Eingangstore verschlossen“, sagt Gartenschaupark-Geschäftsführer Peter Milsch. Die Regelung gilt bis auf Weiteres.

Die Lesung mit Kultkicker Ansgar Brinkmann am 4. April in der Rietberger Cultura wird verschoben. Das hat die Fußballabteilung des TuS Viktoria Rietberg am Dienstagmorgen mitgeteilt. Die Viktoria reagiert damit auf die Anweisungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus in Deutschland. Zwei Ersatztermine stehen derzeit zur Debatte.

„Es ist maximal schade, dass wir absagen müssen. Denn wir sind nahezu ausverkauft“, sagt Viktorias Fußball-Obmann Ralf Peterhanwahr, fügt aber gleich hinzu: „Doch die Gesundheit der Bevölkerung hat die oberste Priorität. Daher ist die Verschiebung aus unserer Sicht alternativlos.“ Ansgar Brinkmann, als „Weißer Brasilianer“ bekannter Ex-Profi unter anderem von Arminia Bielefeld, sollte eigentlich am Freitag, 4. April, in der Cultura sein aktuelles Buch vorstellen.

In enger Abstimmung mit dem Management des Kultkickers sowie den geplanten Gästen Dirk „Vanni“ van der Ven (Ex-Profi von Arminia Bielefeld), Willi Landgraf (Rekord-Zweitligaspieler) und Peter Schultz (1Live-Moderator) hat die Viktoria nun zwei mögliche Ausweichtermine gefunden: So soll die Lesung entweder am Freitag, 21. August, oder eine Woche später am 28. August stattfinden. „Das müssen wir abschließend in den nächsten Tagen noch klären“, sagt Ralf Peterhanwahr.

So lange der genaue Termin noch nicht feststeht, bittet die Viktoria alle Inhaber einer Karte, Ruhe zu bewahren. Die gekauften Karten haben weiter Gültigkeit. „Selbstverständlich besteht aber auch die Möglichkeit, die Karte zurückzugeben, falls jemand an dem neuen Termin nicht kann. Wie das dann ablaufen würde, dazu melden wir uns, wenn der neue Veranstaltungs-Tag feststeht“, fügt Peterhanwahr hinzu. Er bittet alle Gäste zum Verständnis.